Auf Bärenspuren in Transilvanien

Ein WWF-Camp für Jugendliche

 In diesem 14-tägigen Camp für junge Mitglieder des WWF begeben wir uns nach Siebenbürgen in Rumänien. Wir wandern und entdecken dabei die Natur der Karpaten, bekommen etwas von der jahrhundertealten bäuerlichen Lebensweise der Menschen mit, besteigen Berggipfel und befassen uns mit dem mächtigsten Bewohner der rumänischen Wälder: dem europäischen Braunbären.

Anne über die Entstehung dieses Camps:
    »Bären waren für mich lange Zeit nur ein Symbol, etwas nicht greifbares, und nichts, was zu meiner Umgebung und den Wald gehörte. In Rumänien begegnete ich einer Bärenspur bei meiner ersten Wandertour durch die Karpaten. Das hat mir eine neue Welt eröffnet und seitdem beschäftige ich mich mit Bären, mit ihrer Lebensweise, ihrem Lebensraum, dem paradoxen Verhältnis zwischen Menschen und Bären, ihrem Charakter.
    Das Camp ist für mich eine Möglichkeit, jungen Menschen hautnah das Gefühl zu vermitteln, das man bekommt, wenn man merkt, dass man nicht der größte im Wald ist. Für manche ist es Angst, für mich hat es sich mehr und mehr in Ehrfurcht und Freude verwandelt. Diese Tiere haben jahrtausendelang mit uns Menschen überall auf der Welt einen Lebensraum geteilt! Das macht etwas mit dir.«

 

 

 

 

 

 

 

 

Nächster Termin: 18.–31. 07. 2017

Ort: Siebenbürgen, Rumänien

Zielgruppe: Jugendliche 13 - 17 Jahren

Kooperationspartner: WWF Deutschland

Leitung: Anne Wiebelitz

Link zur Anmeldung